Achtung: ERSCHEINT erst AM 15. Juni 2024

 

                            „Tratsch in d´ Uhlenweg 15“

                              "Tratsch im Uhlenweg 15"

 

 

Komödie in 3 Akten

 

 

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn Mitbewohner im Mietshaus sich gegenseitig das Leben schwer machen. Im Uhlenweg 15 hält jeder gern ein Auge auf den Anderen. Die Witwe Berta Bliesemann „wacht“ gewissermaßen über das Haus; sie meint es besonders gut mit ihren Mitbewohnern und lässt sich deshalb nichts entgehen. Aber auch Gundula Engelbrecht und Edith Willers sind nicht ohne. Eine Wohnung wurde neu vermietet, währenddessen Berta sich in einer mehrwöchigen Reha befand. Nach ihrer Rückkehr hat sie nun alle Hände voll zutun, um das Neueste zu erfahren, was in ihrer Abwesenheit alles passiert ist. So bleibt ihr auch nicht lange verborgen, dass Johann Kalvelage plötzlich bei ihrer geschiedenen Nachbarin Gundula Engelbrecht täglich ein und aus geht und plötzlich sogar auch über Nacht bleibt. Zusammen mit der Mieterin Edith Willers wird nun recherchiert, was da mit den beiden läuft. Außerdem muss Berta noch alles über die neue, doch recht linkische Mieterin Isabella Paschke erfahren. Der Ehemann von Edith scheint dubiose Geschäfte zu machen - zumindest vermutet Berta das. Und aus Johann, dem neuen Freund von Gundulas Tochter Sonja, wird plötzlich eine Frau. Als Isabella dann auch noch ihren neuen Freund Kalli anschleppt und ausgerechnet Berta um Rat bittet, wie sie mit dem „ersten Mal“ umgehen soll, ist das Maß voll. Im Uhlenweg 15 muss „aufräumt“ werden, weil Sitte, Anstand und Moral im Haus völlig abhandengekommen sind. Dass sich die tratschenden Frauen mit ihrem Handeln und ihren Intrigen auf Dauer im Haus aber auch Feinde schaffen könnten, daran hat keine gedacht. Und wenn man nur die Nachbarn als Freunde hat, scheint Versöhnung der beste Weg zu sein. Aber wie stellt man das an?  

 

Spieler: 5w/4m - 1 Bühnenbild: Flur mit 4 Türen

 

                                       ERSCHEINT AM 15. Juni 2024

 

 

************************************************************

 

 

 

 

 

 

„Wenn ut Piepen Helden worden“

 

"Wenn aus Pfeifen Helden werden"

 

Komödie in 3 Akten

 

 

Inhalt:

 

Die Freunde Fabian Amann und Dennis Harms sind seit zwei Jahren Mieter einer kleinen 2-Zimmerwohnung von Thekla und Hans-Gerd Poppelmeyer. Das Ehepaar Poppelmeyer hat vor einigen Jahren sein Haus kostspielig renoviert, aber durch die monatlichen Raten des Kredits reichen die kleinen Renten der beiden kaum zum Leben und somit haben sie die Zimmer im ersten Stock an die beiden jungen Männer vermietet. Fabian hat bisher immer dafür gesorgt, dass die Miete rechtzeitig bezahlt wird, auch nachdem er arbeitslos geworden ist. Dennis dagegen hat die Arbeit nicht gerade erfunden, hofft auf einen großen Durchbruch als Influencer im world wide web und lässt sich von Fabian aushalten. Nach 18 Monaten Bezug, bekommt Fabian jedoch kein Arbeitslosengeld mehr. Was nun? Einen Antrag auf Bürgergeld stellen?  Mit ihrer Miete sind sie bereits in Verzug geraten, unbezahlte Rechnungen häufen sich und das Ehepaar Poppelmeyer setzt den beiden dann ein Ultimatum von einer Woche. Sollten sie nicht innerhalb von 7 Tagen einen Arbeitsplatz nachweisen oder die Mietschulden zahlen, wollen sie den beiden fristlos kündigen. Und dann hat Fabian eine Idee. Und so kommt es, dass die beiden einen Begleit- und Escortservice anbieten. Das Angebot wird schnell angenommen, jedoch hatte keiner der beiden erwartet, dass es auch Menschen gibt, die mehr wünschen als ein nettes Gespräch, ein gemeinsames Essen oder eine Massage. Die Vermieter kriegen das emsige Treiben im Haus mit und sind entsetzt. Doch dann ist der Tag der goldenen Hochzeit der Poppelmeyers da und im Erdgeschoss gibt es einen Wasserrohrbruch. Jetzt brauchen Thekla und Hans-Gerd die Oberwohnung und bitten um Unterstützung. Und DIE bekommen sie von Fabian und Dennis. Und wie! Und plötzlich werden aus Pfeifen große Helden für die Poppelmeyers. Und dann ist da ja auch noch die Liebe...

 

1 Bühnenbild mit Veränderungen

 

verlegt bei Mein-Theaterverlag

 

Dieses Stück gibt es in verschiedenen Besetzungs- und Spieleranzahlmöglichkeiten - Klicken Sie auf den roten Button

 

 

 

 

„Twee Jidders in ¾ - Takt“

"Zwei Euter im 3/4-Takt"

 

Komödie in 3 Akten

 

 

Nachdem vor mehr als zehn Jahren die Eltern von Freddy Lüchtenborg gestorben sind, kümmert sich der 40jährige alleine um den landwirtschaftlichen Betrieb mit 120 Schweinen und zwei Milchkühen. Unterstützung im Haushalt bekommt Freddy seitdem von seiner Tante Anna. Seine freie Zeit verbringt Freddy hauptsächlich mit seinem Nachbarn, seinem besten, türkischen Kumpel Omar Demir, mit dem er gerne mal einen trinkt und über typische Männerthemen spricht. Als Freddy mit dem niedersächsischen Sonder-Tierschutzpreis ausgezeichnet wird, weil er seinen beiden Kühen täglich drei Stunden Walzer-Musik vorspielt und die Tiere nicht nur besonders viel, sondern auch qualitativ besonders wertvolle Milch geben, und er zur gleichen Zeit auch noch knapp 500.000 Euro in einer Lotterie gewinnt, scheint das Leben des Bauern glücklich und auf Dauer unbeschwert. Doch Freddys Tante Anna kämpft mehr und mehr mit ihrer Gesundheit und kann die Arbeit bei ihm nicht mehr machen und möchte in ein Haus für betreutes Wohnen ziehen. Doch Anna lässt es sich nicht nehmen, vorher für Freddy eine neue Hilfe zu suchen und denkt dabei an eine Heirat mit ihrer recht linkischen Tochter Friederike. Diese hat jedoch noch nie etwas mit Männern gehabt und braucht erstmal Nachhilfeunterricht in Sachen Liebe, was Omar auf eine weniger geschickte Art und Weise übernimmt. Als Freddys Nachbarn Karin und Theo Schlörmann davon erfahren, dass Freddys Haushaltshilfe bald geht, kümmern die beiden sich plötzlich äußerst liebevoll um den Bauern; führen jedoch mit ihrer Fürsorge etwas weniger Schönes im Schilde. Freddy und Friederike kommen sich nur schwer näher. Und als Omar mit seiner Aufklärung in Sachen körperlicher Liebe bei Friederike nicht weiterkommt, engagiert er die Prostituierte Pamela Bieler, die ihm dabei helfen soll. Als die dann auf Freddys Hof auftaucht, ist ihm Pamela jedoch gar nicht so fremd. Was wird aus der Zukunft von Freddy Lüchtenborg? Wird er mit einer Frau im Haus wirklich glücklich, will er überhaupt eine, und wenn „ja“, welche soll das sein? Oder gibt es da vielleicht schon eine und Freddy hat jahrelang ein Geheimnis bewahrt? 

 

Dieses Stück gibt es in verschiedenen Besetzungs- und Spieleranzahlmöglichkeiten. Gehen Sie auf folgenden LINK:

 

 

 

 

 

 

 

„Best Fründinnen“

"Beste Freundinnen"

 

Komödie in 1 Akt von Helmut Schmidt

 

Inhalt:

Die drei verwitweten Rentnerinnen Monika, Gerda und Irmgard wohnen in derselben Straße und treffen sich praktisch täglich, um über die aktuellen Geschehnisse im Dorf zu klatschen und zu tratschen. Einmal in der Woche treffen sie sich auch zum Kartenspielen. Sie sagen sich immer wieder, dass sie die besten Freundinnen sind. Treffen jedoch nur zwei von den dreien aufeinander, wird auch heftig über die Dritte hergezogen. Und alleine drehen sie bei anderen erst richtig auf. Jetzt ist der neuer Mieter Christian Ott in die Straße gezogen. Alle drei Frauen ratschen über diesen Mann, würden sich aber niemals den anderen gegenüber eingestehen, dass sie diesen Herren äußerst attraktiv finden. Jede der Damen versucht ihr Bestes zu geben, um Christian schlecht zu machen, damit jede selbst die besseren Karten hat. Die Fassade der drei besten Freundinnen bröckelt dann aber, als Christian plötzlich auf alle drei Frauen gemeinsam trifft.

 

Spieler:  1m / 3w

 

 

 

„Un ünnern wohnen Bengels“

 

"Unten wohnen Bengels"

 

Komödie in 3 Akten

 

Inhalt:

 

Die Bewohner im Mehrfamilienhaus an der Bahnhofsallee 7 in Poppenbüttel fühlen sich stark belästigt, seit das Ehepaar Felix und Jessica Bengel im Erdgeschoss eingezogen ist. Besonders genervt von den neuen Mietern, dem ständigen Gepolter, zu laute Musik und Sexgeräuschen sind Philip und Lilly Schäfer und beider Sohn Moritz, die im 1. Stock direkt darüber – schon seit 17 Jahren - wohnen. Auch die neugierige Helene Bode vom 2. Stock und das Ehepaar Reiser fühlen sich von den Bengels in ihrer Wohn- und Lebensqualität mehr und mehr eingeschränkt. So kann es nicht weitergehen. Der Vermieter Rautenberg muss her, reagiert auf die Beschwerden der langjährigen Mieter aber äußerst zurückhaltend. Lilly und Philips Sohn Moritz und seine Mitbewohnerin Anja kommen aus Berlin zu Besuch und ahnen ebenfalls schnell, dass in der Wohnung der Bengels seltsame Dinge vor sich gehen. Die Wohnung der störenden Mieter wird täglich von mehr als 10 Männern aufgesucht, und schnell kombinieren auch die anderen Bewohner, dass Frau Bengel für Geld ihre körperlichen Dienste anbieten muss. Da sich abends auch viele Damen in freizügiger Kleidung dort hinbegeben, kombiniert man, dass dort auch erotische Filme gedreht werden. Die genervten Bewohner nehmen an, dass der Vermieter Rautenberg ein Kunde von Jessica Bengel sein muss und er das Paar deshalb nicht hinauswirft. Zunächst sind alle Mieter sich einig, eine Klage gegen das störende Paar vom Erdgeschoss zu erheben. Doch nach einigen Tagen sind Patrick und Moritz Schäfer und auch Dennis Reiser plötzlich gar nicht mehr so dafür. Die drei haben ein recht verlockendes Angebot von den Bengels erhalten und wittern somit eine hübsche Stange Geld. Dabei befindet sich Patrick im letzten Semester seines Medizinstudiums und seine Mutter Lilly plant schon im Ort für ihn eine eigene Arztpraxis. Oder hat auch Patrick ein kleines Geheimnis? Seltsamerweise haben es plötzlich auch die Frauen im Haus nicht mehr so sehr eilig, dass die Bengels wieder ausziehen. Denn mit Erotik lässt sich Geld verdienen. Dennoch wird das Laster lästig für die meisten im Mietshaus an der Bahnhofsallee. Was muss passieren, damit dort alle endlich wieder in Ruhe und Frieden leben können? Oder wollen das am Ende alle gar nicht so wirklich? Und was spielt Ehrlichkeit für eine Rolle im Leben eines jeden Einzelnen im Haus an der Bahnhofsallee 7?

 

Spieler:  5m / 5w –   1 Bühnenbild - Wohnzimmer

 

das Stück ist bei Mein-Theaterverlag in Wassenberg erhältlich


 

 

 

„De Dahlien-Prinz“

"Der Dahlien-Prinz"

 

Komödie in 3 Akten

 

Inhalt:

 

So wie in jedem Jahr im September dreht sich in Wiesmoor* wieder alles um das bevorstehende Blütenfest. Viele Bürger sind schon Wochen vorher mit den Vorbereitungen zu diesem Fest beschäftigt. Auch das Ehepaar Siggi und Irene Steltenpohl, ihre beiden Söhne Klaus-Dirk und Christian, sowie die Mitarbeiter ihrer Gärtnerei haben alle Hände voll zu tun und basteln und feilen an dem Festwagen für den Blütenkorso. Zum ersten Mal in der Geschichte dürfen sich zur Wahl der Blütenkönigin in Wiesmoor auch Männer bzw. „diverse“ Menschen bewerben. Sind die Menschen auf dem Land tolerant bzgl. der LGBTQA+-Bewegung oder wird es ein Skandal? Und schon gibt es einen heftigen Streit zwischen den ersten beiden Kandidatinnen. Denn den Bürgern stehen zunächst die schon 60-jährige, linkische Mitarbeiterin der Steltenpohl-Gärtnerei Hanna Heidelberg und die junge, moderne Influencerin Nadine Eckard zur Wahl. Doch dann bewerben sich plötzlich auch noch zwei Männer. - Obwohl der Festausschuss genau geplant hat, welche Buden an welcher Stelle aufgebaut werden sollen, welche Aktionen und Showacts auf dem Fest stattfinden, kocht Familie Steltenpohl in diesem Jahr ihr eigenes Süppchen. Irene hat eigenmächtig die berühmte Schlagersängerin Andrea Berg für einen einstündigen Auftritt in ihrem Garten für 10.000 Euro engagiert und die beiden Söhne Klaus-Dirk und Christian hoffen darauf, dass zum 70. Geburtstag ihres Vaters Siggi endlich die Gärtnerei an einem von ihnen übergeben wird. Außerdem möchte Siggi rechtzeitig das neue Café am Haus eröffnen und die Fremdenzimmer sollen belegt werden. Siggi möchte die Gärtnerei am liebsten erst dann an einen seiner Söhne übergeben, wenn dieser in „festen Händen“ ist; die ersten Urlauber auf dem Hof (die Geschwister Meta und Adele Kaspers) mischen sich in alles ein, und 24 Stunden vor ihrem geplanten Auftritt sagt die gebuchte Schlagersängerin Andrea Berg aus gesundheitlichen Gründen ab. Jetzt heißt es improvisieren. Der Nachbar Jannik Kramer quält sich schon seit Jahren, weil er sich im falschen Körper fühlt. Und dieser outet sich ausgerechnet bei Nadine Eckard, die obendrein noch seit langer Zeit unsterblich in ihn verliebt ist. Da Jannik in seiner Freizeit aber gerne singt, zwingt Irene Steltenpohl ihn für den abgesagten Schlager-Act einzuspringen. Doch was wird aus Klaus-Dirk und Christian? Brauchen die beiden wirklich eine ernste Beziehung zu einer Frau, damit einer der beiden den Betrieb übernehmen darf? Oder spielt ihr Vater nur ein Spiel mit ihnen? Und wer wird zur Blütenkönigin gewählt? Oder gibt es vielleicht sogar zum ersten Mal einen KÖNIG oder einen Prinzen? Oder sucht man die Toleranz bei den Landbürgern bzgl. der Genderzeit noch vergebens?

 

9 Spieler: 5w/4m/Stimmen – 1 Bühnenbild – Außenkulisse – evtl. einige Statisten

                   

     

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Druckversion | Sitemap
© Die ganze Welt ist eine Bühne