„Hansens Brood maakt Wangen rood“

 

"Hansens Brot macht Wangen rot"

 

Komödie in 3 Akten

 

Inhalt:

Das Ehepaar Edgar und Luise Hansen wollen ihre Bäckerei in die Hände des Sohnes Jürgen übergeben. Der hat zwar den Meisterbrief in der Tasche; interessiert sich aber nicht für den elterlichen Betrieb; da er viel lieber sein Geld mit Motorsport verdient. Nachdem die beiden Rentner recht verzweifelt schon an den Verkauf des Ladens dachten, setzen sie plötzlich alle Hoffnung auf Hans-Dieter – den neuen Freund ihrer Tochter Katrin. Dieser hat zufällig auch das Backhandwerk erlernt und wurde erwerbslos. Jürgen ist es eigentlich egal, wer den Laden bekommt; doch irgendwas sagt ihm, dass Hans-Dieter es nicht ganz ehrlich mit seiner Schwester meint. Zusammen mit dem Bäckerlehrling Frank pfuschen sie dem Neuling ins Backhandwerk. Da wird Mehl durch Gips ersetzt, in die Flasche mit Backöl kommt Rizinus; und es werden Rezepte erfunden, die es noch niemals gegeben hat. Doch was gebacken wird, findet natürlich auch Käufer. Daran hatten Frank und Jürgen zunächst gar nicht gedacht. Da tauchen schon die ersten Kunden auf und beschweren sich – ja, einige wollen sogar Anzeige erstatten gegen Edgar. Als Täter entlarvt, verläßt Jürgen nach einem Streit mit den Eltern schließlich das Haus. An Edgar´s 60stem Geburtstag soll dann die Übergabe des Ladens stattfinden – ganz feierlich – in Verbindung mit der Verlobung von Katrin und Hans-Dieter. Doch mit der Bindung an Katrin hat dieser es plötzlich nicht mehr so eilig. Hans-Dieter interessiert sich viel mehr für eine junge Kundin und ihm kann es nun gar nicht schnell genug gehen mit der Übergabe der Bäckerei. Ein bißchen wehmütig übergibt Edgar dann die Papiere. Nur einer fehlt an dem großen Ehrentag: Jürgen ! Doch der erscheint. Und wie ! Denn er hat wieder mal zusammen mit dem Azubi Frank gemeinsame Sache gemacht und explosionsartig (im wahrsten Sinne des Wortes) kann er noch rechtzeitig ein großes Malör verhindern...

 

 

Personen:             4m/6w       1 Bühnenbild: Bäckerladen

 

verlegt bei Plausus in Bonn

 

Eine kleine Auswahl bisheriger Inszenierungen:

 

  1. Mambörger Laienspölers - 2012

 

  2. Theatergruppe Horsten - 2010

 

  3. Theatergruppe Wissel - 2012

 

  4. Theatergruppe Walchum-Hasselbrock -

      2016

 

  5. Spielschar Gildehaus - 2015

 

  6. Theatergruppe Estorf - 2002

 

  7. Freilichtbühne Kahle-Wart - 2001

 

  8. Theatergruppe Gaue e.V. - 2000

 

  9. Larrelter Spöldeel - 1998

 

10. Hinter Spöldeel - 1998

 

11. Theaterclub Kattendorf - 1998

 

12. Theatergruppe HV Overledingerland

      - 1996

 

13. Theatergruppe Hammelwarden-Lienen

      - 2006

 

14. Plattdeutsche Bühne Wittmund - 2005

 

15. Theatergruppe Juist - 2004

 

16. Theatergruppe Werpeloh - 2003

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die ganze Welt ist eine Bühne