"Fidis Schlüpfer fallt tolesd"

"Fidis Schlüpfer fällt zuletzt"

 

 

Komödie in 3 Akten

 

 

Inhalt:

Die Gaststube der Witwe Magret Schiebenkamp ("Alte Eiche") läuft seit einiger Zeit recht schleppend und sie entschließt sich das Lokal dicht zu machen. Als sie ihren Mitarbeitern schweren Herzens davon berichtet, machen die beiden Studenten Lena und Jörg, sowie die Putzfrau Ingrid ihr den Vorschlag, das Gasthaus doch erstmal völlig neu zu präsentieren. Die drei bekommen dann von Magret eine Frist von 4 Wochen um mit ihren Methoden den Umsatz anzukurbeln. Doch sie wissen auch, dass man in der heutigen Zeit den Gästen mehr bieten muss, als nur eine langweile Kneipe mit Getränken und Imbiss. Etwas Erotisches muss her, meint Jörg - das funktioniert immer. Nachdem eine Striptänzerin aber auch nicht genug Gäste in das Lokal treibt, schlüpfen Jörg, und Magrets obdachlosen Freunde (Fidi und Waldemar), zusätzlich selbst in Frauenkleider. Schon spricht das ganze Dorf von diesem absurden Gasthaus mit Striptänzerin und verkleideten Männern, und die Kasse klingelt. Der Preis der Tänzerin verschlingt jedoch die gesamten Tages-Einnahmen und Magret denkt erneut an das Schließen der "Alten Eiche". Doch dann kommt ihr ein Angebot der Jungunternehmerin Monika Hausmann gerade recht. Diese organisiert Männer-Strip-Shows und Magret sieht darin ihre letzte Chance. Als man im Saal des Gasthauses dann auf den Auftritt der knackigen Dreamboys wartet, stellt sich jedoch heraus, dass Magret es mit einer Betrügerin zutun hatte. Der Betrag von 4000,- Euro per Vorkasse in bar ist weg, und der Betrug wird erst aufgedeckt, als der Saal schon mit 500 weiblichen Gästen gefüllt ist. Kurzerhand werden Fidi, Waldemar und Jörg als ihre persönlichen Dorf-Dreamboys vorgestellt. Fidi ist zwar schon etwas klapprig und alle sind nicht so makellos und muskulös wie die Originale, aber die Frauen toben. Doch tanzen und ein wenig strippen reicht den kreischenden Damen im Saal nicht. Sie wollen ALLES sehen! Und Fidis Schlüpfer fällt dann schließlich zuletzt...

 

Spieler:     4m/5w – Stimmen     1Bb. Gaststube

 

verlegt im Plausus Theaterverlag

 

Hier eine kleine Auswahl, welche Bühne dieses Stück bisher inszeniert hat: (Hinweis: Das sind nicht alle Bühnen - von einigen, vor allem von älteren Inszenierungen (1989 - ca. 2007) liegen mir leider keine Daten mehr vor)

 

 

  1. Theatergruppe Planlos Hilkenbrook -

      2012

 

  2. Theatergruppe TS Langstedt - 2012

 

  3. Theatergruppe Kolpingfamilie Anzefahr -

      2011

 

  4. Theatergruppe "Einigkeit" Völlenerfehn -

      2009

 

  5. Theoterlüüd Ramstedt/Wisch - 2010

 

  6. Theatergruppe KBV Vörut Mamburg

      Stedesdorf - 2003

 

  7. Laienspielschar Anröchte e.V. - 2003

 

  8. Theatergruppe Heimatverein Ardorf -

      2003

 

  9. Theatergruppe Förster-Klamotte - 2003

 

10. Hennstedter Theatergruppe - 2005

 

11. Lüttje Büün Antonslust - 2006

 

12. Theatergruppe des TV Rhodt - 2004

 

13. Speeldeel ut de Masch Seestermühe e.V. -

      2004

 

14. Theatergruppe Horsten e.V. - 2017

 

15. Hennstedter Theatergruppe - 2007

 

16. Niederdtsch. Bühne Wiesmoor - 2018

 

17. Theatergruppe Eschbachtal - 2017

 

18. Theatergruppe Schützenverein Ohne-

       Haddorf - 2017

 

19. Silberstedter Laienspieler - 2013

 

20. Theatergruppe Turnerbund Uphusen

      - 2013

 

21. Theatergruppe Kolpingfamilie Anzefar

      - 2011

 

22. Spölkring Ihren - 2019

 

23. Speeldeel Klostermoor - 2013

 

24. Theatergruppe im MTV Borstel-

      Sangenstedt - 2017

 

25. Bürgerverein Ellwürden Speelschar - 2017

 

26. Heimatverein Groß Oesingen - 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die ganze Welt ist eine Bühne