„Escort-Service: Grau Muusen“

"Escort-Service: Graue Mäuse"

 

Komödie in 3 Akten

 

Inhalt:

 

Die Freundinnen Monika Stäuber und Helene Kanzler (beide fast 60) haben nicht gerade das Glück gepachtet. Sie wurden von ihren Ehemännern verlassen, sind seit mehr als drei Jahren arbeitslos und mieten nun gemeinsam eine 2-Zimmer Wohnung. Obwohl sich beide bemühen, gibt es für sie in ihrem Alter keine Chance auf einen neuen Arbeitsplatz. Als ihr Vermieter dann Eigenbedarf ankündigt und Monika und Helene aus der Zwangs-WG raus müssen, ist beiden klar: Jetzt muss was passieren - wir brauchen Arbeit und müssen endlich wieder Geld verdienen. Dann hat Monikas Tochter Caro eine geniale Idee. Und so kommt es, dass die beiden rüstigen alten Damen einen Begleit-Service für Männer anbieten. „Escort-Service: Graue Mäuse“ heißt es in der Tageszeitung und im Internet. Das Angebot wird sehr schnell angenommen. Einsame Männer buchen Helene und Monika als Begleitperson zum gemeinsamen Essen, für Hochzeitsfeiern, für´s Theater, Kino oder einfach nur zum Reden. Zunächst läuft alles gut; jedoch hatte keine der beiden erwartet, dass es auch Männer gibt, die mehr möchten als das, was ihr Angebot beinhaltet. Und manche Kunden haben schon sehr ungewöhnliche Wünsche. Jetzt müssen die "grauen Mäuse"  ihre Flexibilität unter Beweis stellen; doch dann gerät der Escort-Service mehr und mehr außer Kontrolle. Und dann ist da ja auch noch die Liebe...

 

Hinweis: Für das Wort "Mäuse" gibt es in vielen plattdeutschen Regionen verschiedene Ausdrücke wie "Muusen", "Müüse", "Müüs", "Muskes" u.a. - Nennen und schreiben Sie bei Ihren Aufführungen das Wort bitte so, wie es bei Ihnen bekannt ist.

 

Die Spieler:    3m/4w – 1 Stimme - 1 Bühnenbild mit Veränderungen

 

verlegt bei Mein-Theaterverlag Wassenberg

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die ganze Welt ist eine Bühne