Lange danach gesucht - auf Ibiza 2012 endlich gefunden
Musiker gesucht

80 Kohjen – un keen Buur

80 Kühe und kein Bauer

 

oder "Veer Handen för een Jidder - 2. Deel"

 

Komödie in 3 Akten

 

Nachdem   die   Kandidaten  mit  ihren  Bewerbern   die "Hofwoche" der beliebten TV-Serie "Vier Hände für ein Euter"  fast  beendet haben, zieht  die  Moderatorin Vera Westermann  mit  einer neuen Folge  Bilanz, was  bisher aus den Pärchen geworden ist. Als erstes sucht sie die resolute Bäuerin Regine Kowalski auf, die jedoch soeben ihren Freund Roland vom Hof gejagt hat. Regine ahnt nicht, dass aus Kostengründen des Fernsehsenders für einige Tage ein weiteres Paar in ihr Haus einziehen wird, und ist darüber zunächst - wie ihre Mutter Brunhilde - entsetzt. Regine und Roland werden dann sogar von dem Fernsehsender "gekauft",  um den TV-Zuschauern die treuen Bauern und das verliebte Paar vorzuspielen. Brunhildes letzte Hoffnung, ihre Tochter doch noch an den Mann zu bringen, scheint endgültig gescheitert zu sein. Als beide aber merken, dass die polnische Bäuerin Justyna und ihr Bewerber Olli aus Berlin sich ebenfalls nur vor der Fernsehkamera gut verstehen, wittern Mutter und Tochter ihre Chance. Bei dem Kameramann Matthias, seinem Freund Focko und dessen Mutter Marga gibt es den ersten Konflikt; und der neue Mitarbeiter des Kabel 3-Teams Günter verdreht gleich drei Frauen den Kopf. Vera Westermann hat wieder alle Hände voll zu tun, damit eine akzeptable Fernsehsendung gedreht werden kann. Das Chaos auf dem Kowalski-Hof erreicht den Höhepunkt mit Intrigen, Eifersucht und Mordanschlägen. Zum Schluss passiert jedoch das, was es noch in keiner Folge von "Vier Hände für ein Euter" gegeben hat - es wird geheiratet.    

 

Spieler: 5m/5w - 1 Bühnenbild - Wohnküche

verlegt im Plausus Theaterverlag, Bonn

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die ganze Welt ist eine Bühne